Heimfart aus dem Park

Das Urban Arrow voll bis zum Rand

Kaum ist in Münster mal für zwei Tage Sommer, rennen die Menschen in die Parks und auf die Grünflächen. Verständlich, und da unsere Kita in der Nähe des wunderbaren Südparks liegt, hatten wir uns eben jenes Naherholungsgebiet ausgewählt.

Meine Frau war mit Baby Nico im Tragesystem zu Fuß in den Park gewandert, während ich alles, was man zu fünft an einem Nachmitag im Park so braucht, in unser Urban Arrow geworfen hatte und auf dem Weg noch die beiden Kita-Kinder abzuholen gedachte.

Moment, zu fünft? Richtig: das Schulkind hatte sich verabredet, und als der Tag sich neigte und die Heimreise bevor stand, ergab es sich, dass ich sowohl das Baby in den Maxi Cosi im Fahrrad legte, als auch seine beiden Brüder auf der Bank Platz nahmen und wir gemeinsam los fuhren, den großen Bruder abzuholen. Meine erste Fahrt mit allen Söhnen, ich war schon ein bisschen nervös!

Ein guter Platz für zwei Kickboards – ja, man kann noch lenken!

Und was wir nicht alles dabei hatten: da wären die beiden Kickboards der Jungs, die man hier gut sieht. Ich ließ sie vorne raus hängen. Unterm Maxi Cosi ein großer Rucksack mit Wickelsachen – Stoffwindeln und Waschlappen nehmen eine Menge Platz ein. Unter der Sitzbank das Tragetuch und diverse Schuhe und ausgezogene Pullover. In den Fahrradtaschen ein Zwei-Personen-Zelt (das wir eigentlich hatten aufbauen wollen, testweise, für den Urlaub über Christi Himmelfahrt), zwei große Picknick-Decken, der Proviant (bzw. die leeren Gefäße), ein Camping-Stuhl … ich glaube, ich habe immer noch was vergessen.

Baby Nico war wach und die Jungs auf der Sitzbank hatten einen Schnuller griffbereit, sollte er ihn benötigen. Also nichts wie los, den großen Bruder abholen.

Als wir fünf Minuten später vor der Haustür des Mitschülers hielten, lief noch alles nach Plan: mein großer Sohn war zur Abfahrt bereit, damit es zügig weiter gehen konnte. Doch dann bildete sich unter dem Fahrrad eine Pfütze …

… Levi hatte in Gedanken Pipi gemacht. Den Nachmittag über hatte er immer wunderbar Bescheid gesagt, aber jetzt hatte es eben nicht geklappt. Na ja. Unter der Sitzbank das Tragetuch war jetzt wohl reif für die Wäsche, aber das schadet nicht …

Nur: unser Urban Arrow ist ein Pedelec – ein Fahrrad mit Motorunterstützung. Und die – war weg!

Blick unter die Sitzbank – Pipi im System

Die Batterie dafür sitzt in diesem Baujahr allerdings ebenfalls unter der Sitzbank – und genau dort war das Pipi wunderbar in die Kontakte gelaufen.

Kann man sich nicht ausdenken – ich bin den letzten Kilometer also ohne Unterstützung nach Hause gestrampelt, ist eh besser für die Diät.

Und nachdem ich die Batterie trocken gelegt hatte, lief alles wieder. Und gewischt bekommen hat zum Glück auch keiner einen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.